© Jalost Studios

Naturpark-KiTa

Das Projekt Naturpark-KiTa

Der Naturparkverein ist in verschiedenen Handlungsfeldern tätig, -eins davon ist die Umweltbildung. Vor allem Schulen und Kitas profitieren von der Umweltbildungsarbeit des Naturparks. Gruppen aus der ganzen Region können z. B. mit uns auf Fledermaus-Safaris gehen und Entdeckungen mit Käscher und Lupe an Gewässern machen. KiTas im Naturpark-Gebiet können sich außerdem zu offiziellen Naturpark-KiTas zertifizieren lassen:

Was ist eine Naturpark-KiTa

Hier werden in einer KiTa Naturparkthemen Teil des Alltags.  Kindergartenkinder machen lebendige Natur-, Kultur- und Heimaterfahrungen in ihrem direkten Umfeld.  Mit Kopf, Herz und Hand gilt es etwas zu erleben, zu erforschen und Zusammenhänge zu entdecken. In keiner anderen Lebensphase lernt man so intensiv und viel wie in den ersten Lebensjahren. So geht es mit den Kindern z. B. auf Ausflüge in die Natur oder zu Experten aus den verschiedensten Bereichen. Das kann z. B. der Imker, der Bäcker oder der Landwirt von nebenan sein. -Oder andere Fachleute aus Handwerk, Forstwirtschaft, Kultur und mehr.  Oder die Kinder erfahren Neues in Projekttagen.  Da entstehen dann schnell Fragen wie „Sehen Regenwürmer etwas?“ oder „Woher kommen die Tomaten im Winter?“ oder „Können Fledermäuse auch kotzen?“

Zertifizierte Naturpark-Kitas veranschaulichen ihren Kindergartenkindern die vielfältige Tier- und Pflanzenwelt der Region. Hierzu gehören auch regelmäßige Fortbildungen der Erzieher. Dem Kindergarten und dem Naturpark sind es dabei ein echtes Anliegen, den Kindern ein positives Grundgefühl zur Natur zu vermitteln, Neugier- und Wissbegierde zu wecken und Zusammenhänge zu verdeutlichen. Die Kinder lernen den bewussten und verantwortungsvollen Umgang mit ihrer Umwelt und auch zukunftsfähig zu denken.

Wie wird man Naturpark-KiTa?

Ist das Interesse an einer Zusammenarbeit mit dem Naturpark geweckt und liegt ihre Kindertagesstätte in einer Mitgliedsgemeinde des Naturparks Holsteinische Schweiz? Melden Sie sich gerne bei uns. Die wichtigsten Schritte und Kriterien zu einer Naturpark-KiTa und weitere Infos kann man dem Leitfaden und dem Handbuch des VDN entnehmen. Sind alle Kriterien erfüllt, verleiht der Verband Deutscher Naturparke für einen Zeitraum von fünf Jahren der KiTa die Auszeichnung „Naturpark-Kita“. Alle fünf Jahre überprüft der Naturpark, ob die vom VDN in Zusammenarbeit mit Naturparken und Kitas aufgestellten Kriterien für die Auszeichnung für weitere fünf Jahre als „Naturpark-Kita“ erfüllt sind. Gefördert wird das Projekt von der Deutschen Bundesstiftung Umwelt (DBU).

© JalostStudios

Kindertagesstätte Regenbogenhaus

Unsere erste Naturpark-KiTa in der Zertifizierungsphase

Die Kindertagesstätte Regenbogenhaus befindet sich in Kooperation mit dem Naturpark Holsteinische Schweiz e.V. in der Zertifizierungsphase zur „Naturpark-Kita“. Die Leiterin Jessica Reese freut sich, dass die Kinder unseren Naturpark als vielfältigen Lern- und Erfahrungsort kennenlernen, sie für die Besonderheiten der Heimat sensibilisiert, Bildungsprozesse im regionalen Bezug ermöglicht und Natur und Kultur im Umfeld der Kindertagesstätte erfahrbar gemacht werden:

 „Im Kindertagesstättenalltag bieten sich vielfältige Möglichkeiten, die umliegenden Wald- und Seengebiete zu erkunden und mit allen Sinnen zu erleben (z.B. Geräusche im Wandel der Jahreszeiten, Grob- und Feinmotorik wecken). Durch den regelmäßigen Austausch mit unserem Kooperationspartner, können wir vielfältige Aktivitäten und Ausflüge im Jahreslauf planen und durchführen. Gleichzeitig bietet dieser uns die Möglichkeit unsere (natur-)pädagogische Arbeit durch jährliche Fortbildungen zu erweitern. Bildung für Nachhaltige Entwicklung (BNE) ist für uns wichtig und in unserer Konzeption verankert. Durch die Zusammenarbeit mit den Fachleuten vom Naturpark Holsteinische Schweiz e.V., können wir dieses wichtige Thema weiter in den Blick nehmen und so unseren Beitrag in der Natur- und Umweltbildung leisten.“

In der seit 1972 bestehenden Kindertagestätte Regenbogenhaus werden durchschnittlich 100 Kinder in sechs verschiedenen Gruppen betreut. Seit 2014 gibt es eine Waldgruppe, die sich auf dem Gelände der Kreisjägerschaft Plön e.V., an der Ölmühle trifft. Das Team der KiTa besteht aus 16 pädagogischen und vier hauswirtschaftlichen Fachkräften. Das Team wird seit 2015 mit einer FÖJ-Stelle ergänzt. Träger der Kita ist die Ev.-luth. Kirchgemeinde Plön.

 

Sie benutzen offenbar den Internet Explorer von Microsoft als Webbrowser, um sich unsere Internetseite anzusehen.

Aus Gründen der Funktionalität und Sicherheit empfehlen wir dringend, einen aktuellen Webbrowser wie Firefox, Chrome, Safari, Opera oder Edge zu nutzen. Der Internet Explorer zeigt nicht alle Inhalte unserer Internetseite korrekt an und bietet nicht alle ihre Funktionen.