© NPHS-S. Fuhrmann

Mühlen & Katen

Im Naturpark Holsteinische Schweiz

Historische Arbeits- und Wohnstätten

Für viele Gemeinden gelten sie als Wahrzeichen und auch hier, im Naturpark Holsteinische Schweiz kann man sie in drei Orten bestaunen: beflügelte Windmühlen. Durch ihr Aussehen und die mächtige Bauweise ziehen sie unsere Faszination auf sich, nicht umsonst findet man sie oftmals auf Titelbildern von Kalendern oder gar in Gemeindewappen wieder. Alle drei Windmühlen stammen aus der Werkstatt des Mühlenbauers Carl Friedrich Trahn aus Neustadt/ Holstein, der 1888 nach dem Bau seiner einhundertsten Windmühle starb. Für Mühlenfreunde gibt es im Naturpark auch zwei ehemalige Wassermühlen. Eine davon steht in Klein Rönnau und wird bereits 1342 urkundlich erwähnt.

Im Naturpark verteilt, kann man außerdem alte und sehr gut erhaltene Katen besichtigen. Sie stehen teilweise offen für Besucher und werden als Museum genutzt. Die Geschichte der Katen reicht weit zurück und ihre Nutzung über die Jahrhunderte war vielfältig. Besuche der Mühlen und Katen können am besten mit Wandertouren oder Radtouren durch den Naturpark verbunden werden.

 

Sie benutzen offenbar den Internet Explorer von Microsoft als Webbrowser, um sich unsere Internetseite anzusehen.

Aus Gründen der Funktionalität und Sicherheit empfehlen wir dringend, einen aktuellen Webbrowser wie Firefox, Chrome, Safari, Opera oder Edge zu nutzen. Der Internet Explorer zeigt nicht alle Inhalte unserer Internetseite korrekt an und bietet nicht alle ihre Funktionen.