© T. Krüger / Eutin Tourismus

Herzogliches Palais (Witwenpalais)

Auf einen Blick

  • Eutin
  • Kulturdenkmäler, Herren- &…

Das 1786 vom damaligen Hofbaumeister erbaute Palais war einst der Wohnsitz der Witwe des Herzogs.

Das 1786 vom damaligen Hofbaumeister Peter Richter erbaute herzogliche Palais war ursprünglich der Wohnsitz der Witwe des Herzogs. Daher auch der Beiname Witwenpalais.
Dieses spätbarocke Bauwerk zählt zu den bedeutendsten baulichen Zeugnissen der ehemaligen Residenzstadt Eutin.
1999 begann die aufwendige, denkmalgerechte Restaurierung und das Gebäude wurde zu einem Restaurant mit Seminarräumen umfunktioniert. Das Konzept scheiterte, das Haus geriet unter Zwangsverwaltung und steht gegenwärtig leer.

Auf der Karte

Markt 7-8
23701 Eutin
Deutschland

Allgemeine Informationen

Was möchten Sie als nächstes tun?

Sie benutzen offenbar den Internet Explorer von Microsoft als Webbrowser, um sich unsere Internetseite anzusehen.

Aus Gründen der Funktionalität und Sicherheit empfehlen wir dringend, einen aktuellen Webbrowser wie Firefox, Chrome, Safari, Opera oder Edge zu nutzen. Der Internet Explorer zeigt nicht alle Inhalte unserer Internetseite korrekt an und bietet nicht alle ihre Funktionen.