© J.-U- Matzen

Ihlsee

Auf einen Blick

  • Bad Segeberg
  • Seen, Lebensräume im Naturpark
Der Ihlsee liegt nordwestlich des Stadtgebiets der Kreisstadt Bad Segeberg. Er gehört zum Naturschutzgebiet Ihlsee und Ihlwald. Er hat eine Fläche von 29 Hektar und eine maximale Tiefe von 21,5 m. Der See zählt zu den bedeutendsten nährstoffarmen Seen Schleswig-Holsteins. Durch seine Entstehung aus eiszeitlichen Sanden, die im Laufe der Zeit stark ausgewaschen wurden, besteht heute eine hohe Kalk- und Nährstoffarmut. Diese Bedingungen sind hervorragend für seltene und gefährdete Pflanzenarten, wie die Wasserlobelie (Lobelia dortmanna), die nur einmal im Jahr blüht oder das stark vom Aussterben bedrohte Brachsenkraut(Isoetes lacustris) oder den Pillenfarn (Pilularia globulifera). Der Bruchwald, der den See südlich eingrenzt, beherbergt durch seine natürliche Entwicklung unter anderem viele Spechtarten wie den Grünspecht, Mittelspecht, Buntspecht oder Kleinspecht. Das Naturschutzgebiet kann auf einem 5,1 km langen familienfreundlichen Rundweg durchwandert werden.

Auf der Karte

Ihlsee
23795 Bad Segeberg
Deutschland

Was möchtest du als nächstes tun?

Sie benutzen offenbar den Internet Explorer von Microsoft als Webbrowser, um sich unsere Internetseite anzusehen.

Aus Gründen der Funktionalität und Sicherheit empfehlen wir dringend, einen aktuellen Webbrowser wie Firefox, Chrome, Safari, Opera oder Edge zu nutzen. Der Internet Explorer zeigt nicht alle Inhalte unserer Internetseite korrekt an und bietet nicht alle ihre Funktionen.