© MaTS GmbH/ Anne Weise

Thomsen-Kate

Auf einen Blick

Historische Fachwerk-Kate mit typischem Bauerngarten, in der auch Trauungen stattfinden können.

Die Kate wurde um 1740 am damaligen Dorfplatz, der heutigen Marktstraße als niederdeutsches Fachhallenhaus in Fachwerkbauweise mit Reetdach erbaut. Früher war es im Besitz von Handwerkern, welche nebenher Landwirtschaft betrieben. Unter anderem hat sie als Böttcherei, Hökerei und Spinnerei gedient.
In der Mitte der Kate liegt die große Diele mit der Dielentür. Links und rechts der Diele gab es im Erdgeschoss je eine Wohnung. Über zwei Treppen auf beiden Seiten der Diele gelangten die Knechte und Mägde in ihre Kammern. Der Boden über der Dielendecke diente der Lagerung von Heu und Stroh zur Versorgung des Viehs, das im hinteren Bereich der Kate untergebracht war.
Hinter der Thomsen-Kate befindet sich der Bauerngarten mit von Buchsbäumen eingefassten Wegen und Beeten. Hier wurden für einen Holsteiner Bauerngarten typische Blumen, Obstbäume, Beerensträucher und ein Kräutergarten angepflanzt. Er wird vom Heimat- und Verschönerungsverein Malente liebevoll gepflegt wird und ist für die Öffentlichkeit frei zugänglich.
Heute finden in der Kate neben Trauungen auch Veranstaltungen wie Vorträge, Lesungen und Ausstellungen statt. Zudem hat hier der Turn- und Sportverein Malente von 1900 e.V. sein Büro.
Der Name der Kate kommt von Hans-Hermann Thomsen. Er verkaufte das Gebäude 1988 an den Heimat- und Verschönerungsverein Malente. Im Jahr 1991 brannte die Thomsen-Kate bis auf die Grundmauern ab. Da aber noch einige schützenswerte Bauteile erhalten blieben, wurde das Gebäude unter Denkmalschutz gestellt. Über mehrere Jahre ließ der Heimat- und Verschönerungsverein Malente die Kate wiederaufbauen.
Öffnungszeiten: Die Kate kann nur im Rahmen von Veranstaltungen besucht werden. Der Bauerngarten ist jederzeit frei zugänglich.

Auf der Karte

Thomsen-Kate
Marktstr. 13
23714 Malente
Deutschland

Tel.: +49 4523 / 990974
E-Mail:
Webseite: www.heimatverein-malente.de

Allgemeine Informationen

Was möchten Sie als nächstes tun?

Sie benutzen offenbar den Internet Explorer von Microsoft als Webbrowser, um sich unsere Internetseite anzusehen.

Aus Gründen der Funktionalität und Sicherheit empfehlen wir dringend, einen aktuellen Webbrowser wie Firefox, Chrome, Safari, Opera oder Edge zu nutzen. Der Internet Explorer zeigt nicht alle Inhalte unserer Internetseite korrekt an und bietet nicht alle ihre Funktionen.